0 0
(Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Daunendecken in bester Qualität - kuschelig warm und herrlich leicht

Daunen haben hohe Füllkraft und ein hervorragendes Wärmevermögen. Egal für welchen Wärmegrad Sie sich entscheiden - eine Daunenbettdecke fühlt sich nie schwer an. Bei allnatura finden Sie Daunenbettdecken mit unterschiedlicher Füllung. Sie haben die Wahl: Gänsedaunen und - Federn, Gänse - und Entendaunen, Gänsedaunen oder - für eine traumhaft federleichte Daunendecke - 100% Schneegänse- Daunen. Diese Daunen sind sehr groß und bieten deshalb besonders viel kuschelige Wärme bei extra wenig Gewicht. Neben den klassischen Größen für Daunendecken - 135x200 cm und 155x220 cm - bieten wir auch Übergrößen und Duvet -Größen an. Bei allnatura finden Sie garantiert die richtige Größe für Ihre Daunenbettdecke!

Unsere Daunendecken sind meist als Kassettenbettdecke gesteppt. Daunendecken für den Sommer werden durchgesteppt. Daunendecken für den Winter werden mit Innensteg gearbeitet. So kann sich die Bauschkraft der Daunen optimal entfalten und die Bettdecke ist schön warm. Je mehr Wärme eine Daunendecke geben soll, desto höher ist der Steg der Decke.

Für Daunendecken gilt: Je höher der Daunen -Anteil, desto kuscheliger ist die Daunendecke. Eine gute Daunendecke sollte mindestens 90% Daunen und höchstens 10% Federn haben. Besonders im Winter ist eine Daunendecke mit 100% Gänsedaunen für kälteempfindliche Menschen ideal geeignet. Dies gilt übrigens nicht für Daunenkissen. Ein Kopfkissen sollte eine gewisse Stützkraft haben. Deshalb sollten mindestens 70% Federn in der Füllung sein. 100% Daunen sind für Daunenkissen nicht geeignet.

Wie wärmen Daunen eigentlich?

Daunen und Federn wärmen nicht von selbst. Aber warum sind Daunendecken so kuschelig warm? Daunen sind schlechte Wärmeleiter. Die Natur hat dies als Schutz der Tiere vor Kälte eingerichtet. In Daunendecken sorgen Gänsedaunen und Entendaunen dafür, dass die Körperwärme des Schläfers nicht verloren geht. Die feinen Verästelungen der Daunen kletten sich aneinander. Dazwischen hat viel Luft Platz, die isolierend wirkt. Deshalb ist eine Daunendecke sehr leicht, obwohl sie bauschig und voluminös ist.

Nicht jede Daune hat die gleiche Wärmewirkung. Je größer die Daune, desto besser isoliert sie. Und je kälter die Heimat der Gänse ist, desto größer sind die Daunen. Das hat die Natur klug eingerichtet - so ist immer ausreichend Schutz gegen die Kälte vorhanden. Schnee- Gänsedaunen können sogar die Größe einer 2€-Münze erreichen und sind extra warm. Es gilt: Je besser die Qualität der Daune, desto weniger Füllung braucht man für eine Daunendecke.

Welche Schläfer fühlen sich unter Daunen und Federn besonders wohl?

Unter einer Daunenbettdecke fühlen sich Menschen wohl, denen oft zu kalt ist und die nachts selten ins Schwitzen kommen. Die Daune ist sehr anschmiegsam und traumhaft leicht. Daunen -Liebhaber schwören auf diese Füllung und kuscheln sich in allen 4 Jahreszeiten in eine Daunendecke. Natürlich hat eine Daunendecke für den Sommer weniger Füllgewicht als eine Decke für den Winter. Bei allnatura finden Sie Leichtbettdecken für den Sommer, Winterbettdecken und 4-Jahreszeiten-Bettdecken mit Daunen in bester Qualität für guten Schlaf. Ob Sie die Größe 135x200cm bevorzugen, oder lieber unter einer 155x220 cm großen Daunendecke schlafen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Selbstverständlich führen wir auch Daunenkissen. Denn ohne ein Kopfkissen mit weicher Daunenfüllung ist das Schlaferlebnis für Daunen -Freunde nicht komplett.

Was macht Daunenbettdecken von allnatura so besonders?

Daunenbettdecken von allnatura werden in Deutschland von erfahrenen Bettwaren-Spezialisten gefertigt. Unsere Partnermanufakturen verwenden garantiert keine Daunen aus Lebendrupf. Die Rohstoffe für unsere Daunendecken unterliegen der strengen allnatura Schadstoffprüfung.

Eignen sich Daunendecken auch für Allergiker?

Auch für Hausstaub- Allergiker sind Daunen geeignet. Um die Daunen und Federn im Bezug zu halten, muss dieser sehr dicht gewebt sein. Dies erschwert ein Eindringen der Milben in die Decke. Als Allergiker sollten Sie ihre Daunendecke zudem regelmäßig (ca. 2x im Jahr) waschen oder reinigen lassen. Sonst reicht es, wenn Sie Ihre Daunendecke alle 2 Jahre waschen. Auch Menschen, die an einer Tierhaar-Allergie leiden, müssen meist keine Bedenken haben, weil allergische Reaktionen auf das Keratin der Daunen sehr selten sind.

Einen Moment bitte.....