Einbautipps für Ihre Küche



Da Ihre Küchenmodule montiert angeliefert werden, können Sie diese ganz schnell und einfach aufstellen. Hier stellen wir Ihnen noch ein paar Tipps und Tricks für die Handgriffe vor, die Sie noch selbst vornehmen müssen:

Einbau des Spülbeckens


Benötigtes Material:
Dichtungsband
Silikondichtmasse
Armaturen für die Küche
Einbau-Spülbecken
Metallverlängerungsschlauch
Siphon für Küchenspülen
Ab- und Überlaufgarnitur für die Küche
Niederdruckspeicher
Niederdruckarmatur
Anschlussventil

Benötigtes Werkzeug:
Bleistift
Zollstock
Schraubendreher
Stichsäge
Sägeblätter für Stichsäge
Metallsäge/Rohrabschneider


Montageanleitung
  • Montieren Sie zuerst die Arbeitsplatte von Ihrem Spülenunterschrank.
  • Legen Sie nun die Position des Spülbeckens anhand der Wasseranschlüsse und Seitenwände fest.
  • Notieren Sie sich die Maße und messen Sie auf der Arbeitsplatte genau die Position des Spülbeckens aus.
  • Zeichnen Sie die Spüle nun auf der Rückseite der Arbeitsplatte an. Sollte bei Ihrem Spülbecken keine Schablone beiliegen, legen Sie die Spüle zum Anzeichnen verkehrt herum auf die Arbeitsplatte.
  • Zeichnen Sie ohne Schablone eine 2. Linie - die Sägeschnittlinie -, die um die Randbreite des Spülbeckens nach innen versetzt ist. Mit Schablone ist dies nicht nötig.
  • Bohren Sie auf der Schnittlinie an den 4 Ecken ca. 10mm große Löcher zum Einführen der Stichsäge.
  • Sägen Sie die Arbeitsplatte vorsichtig entlang der aufgezeichneten Linie aus. Achten Sie darauf, dass die schmalen Stege an der Arbeitsplatte nicht brechen.
  • Montieren Sie nun erst den Überlauf und anschließend die Ablaufgarnitur.
  • Setzen Sie einen Dichtring in die Ablauföffnung des Spülbeckens und anschließend den Ablaufventilkelch ein und ziehen Sie die Gewindeschraube fest an.
  • Dichten Sie den Beckenrand nun lückenlos mit Dichtmasse oder einem Dichtband ab, damit später kein Wasser eindringen kann.
  • Setzen Sie nun das Spülbecken ein und richten es im Beckenausschnitt aus. Es sollte dabei überall gleichmäßig auf dem Rand aufliegen.
  • Mit den Befestigungsklammern wird die Spüle nun an der Arbeitsplatte rutschfest befestigt.
  • Ziehen Sie die Befestigungsschrauben gleichmäßig von Hand an. Das Dichtband darf dabei nicht unter dem Beckenrand hervorquellen.
  • Versiegeln Sie nun alle Schnittkanten mit wasserfestem Leim oder Silikon.
  • Schließen Sie jetzt die Armaturen an.
    FERTIG!

Einbau des Kochfelds


Elektroherde sollten aus Sicherheitsgründen immer an einen separaten Stromkreis angeschlossen werden.

Benötigtes Werkzeug:
Bleistift
Zollstock
Schraubendreher
Stichsäge
Sägeblätter für Stichsäge


Montageanleitung
  • Legen Sie die Position nach den Maß-Angaben in der Gebrauchsanleitung Ihres Elektroherds fest und zeichnen Sie diese an.
  • Bohren Sie auf der Schnittlinie an den 4 Ecken ca. 10mm große Löcher zum Einführen der Stichsäge.
  • Schneiden Sie den Ausschnitt von der Unterseite her ein, um saubere Schnittkanten zu erhalten.
  • Fegen oder saugen Sie die Holzspäne auf.
  • Versiegeln Sie die Schnittfläche mit speziellem Lack, Silikonkautschuk oder Gießharz, um Aufquellen durch Feuchtigkeit zu ver- hindern.
  • Setzen Sie nun das Kochfeld ein und montieren Sie es nach den Herstellerangaben in Ihrer Gebrauchsanleitung.
    FERTIG!

Wir geben an dieser Stelle keine Anleitung zum Anschluss des Elektroherds, da dieser aus Sicherheitsgründen von einem Fachmann angeschlossen werden sollte.


Platzierung der Küchengeräte


Bitte achten Sie bei der Platzierung Ihrer Küchegeräte auf die Lage Ihrer Herdanschlussdose sowie Ihrer Strom- und Wasseranschlüsse.


Montage der Küchenhängeschränke


Befestigen Sie Hängeschränke so an der Wand, dass auch unter Belastung keine Gefahr besteht, dass der Schrank herunterfällt oder sich aushängt. Verwenden Sie zur Montage unbedingt für Ihre Wand speziell geeignete Dübel und Schrauben.


Ausrichten der Schrankmodule


Ihre Küchenmodule werden montiert angeliefert, aber nach unserer Erfahrung sind die Böden in den wenigstens Räumen plan. Daher sollten Sie mit der Wasserwage prüfen, ob Ihre Küchenmöbel eben stehen. Sollte dies nicht der Fall sein, drehen Sie die entsprechenden Stellschrauben so weit nach oben oder unten bis das Modul "im Wasser" steht. Damit sich eine ebene Arbeitsfläche ergibt, sollten alle Module auf die gleiche Höhe eingestellt sein.


Einstellen der Türen


Ihre Küchenmodule werden montiert angeliefert. Allerdings kann es in Ausnahmefällen vorkommen, dass eine Türe durch den Transport nicht mehr ganz optimal hängt. Nachjustieren ist aber gar kein Problem. Bevor Sie mit der Justierung beginnen, müssen die Schranktüren unbedingt parallel und gerade hängen. Dann nehmen Sie einen für das Scharnier geeigneten Kreuzschlitz-Schraubendreher und führen die für Ihre Schranktüre relevanten Schritte durch:

  • Zuerst wird die Höhe eingestellt.
    Lockern Sie die obere und die untere Schraube des Scharniers etwas und bringen Sie die Türe von Hand in die richtige Höhe. Sobald diese stimmt, ziehen Sie die Schrauben wieder an.
  • Dann wird die Türe seitwärts ausgerichtet.
    Dies macht man an der vorderen der beiden in der Mitte liegenden Schrauben des Scharniers. Diese muss man entweder lockern oder anziehen. Wenn Sie die Schraube anziehen, bewegt sich die Türe vom Scharnier weg. Lockern Sie die Schraube, bewegt sich die Türe zum Scharnier hin. Diese Einstellung erfordert etwas Fingerspitzengefühl, also bitte in mehreren Schritten immer nur leicht lockern oder anziehen bis die richtige Position erreicht ist.
  • Als letzes wird der Abstand zwischen Korpus und Türe eingestellt. Dieser Abstand sollte so gering wie möglich sein, die Schranktüren sollten sich aber trotzdem ohne zu haken öffnen und schließen lassen.
    Lockern Sie die hintere der beiden in der Mitte liegenden Schrauben des Scharniers etwas. Ziehen Sie die Türe nun vom Schrank weg oder drücken Sie die Türe zum Schrank hin in die richtige Position und ziehen Sie die Schraube dann wieder an. Bitte achten Sie darauf, dass alle Schranktüren den selben Abstand zum Korpus haben.

©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.150 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!