0 0
Kokospalme

Kokosfaser ist ein rein pflanzliches Polstermaterial und wird aus den Faserhüllen der Kokosnuss gewonnen - hauptsächlich in Sri Lanka, Thailand, Malaysia und Vietnam.

Die bis zu 30cm langen Fasern schützen die Frucht vor Verwitterung und vor Beschädigung beim Herabfallen von den bis zu 30m hohen Kokospalmen, weil sie den Fall abfedern. Diese abfedernde Eigenschaft wird auch bei der Polsterung von Matratzen genutzt.

Zur Gewinnung der Kokosfasern werden die Fasern vom Fruchtkern abgetrennt und von Fremdstoffen gereinigt. Dazu wird die Faserhülle, auch Mesokarp genannt, bis zu 10 Monate in Wasser gelegt - besonders gut eignet sich dazu das Brackwasser von Lagunen. Dieser Rotteprozess wird auch "Röstung" genannt. Dann werden die noch feuchten Fasern traditionell durch Klopfen voneinander gelöst und anschließend an der Sonne getrocknet.

Das Endprodukt ist eine elastische und robuste Pflanzenfaser mit guten klimatischen Eigenschaften. Kokosfaser-Matten sind angenehm fest, jedoch sehr flexibel und sind das pflanzliche Gegenstück zu Rosshaar.

Zur Verwendung für Matratzen werden die Kokosfasern mit 100% Naturkautschuk latexiert. So erhält man ein fest-elastisches und dauerhaft luftdurchlässiges Polster. Kokosfasern sind ein idealer Werkstoff für Matratzen mit festeren Liege-Eigenschaften. Sie stützen den Körper elastisch ab und bewirken zudem ein trockenes Schlafklima.

Regelmäßige Schadstoff-Prüfungen von Rohstoffen

  • Für allnatura ist es ein besonderes Anliegen, dass alle Produkte, die wir anbieten, möglichst ökologisch konsequent und nach schärfsten Richtlinien schadstoff-geprüft sind.
  • Aus diesem Grund achten wir darauf, dass alle Rohstoffe unserer Vorlieferanten und Partner-Manufakturen in regelmäßigen Abständen von einer unabhängigen Prüfstelle auf mögliche Schadstoffe untersucht werden.
  • Um zusätzlich die einwandfreie Qualität der von allnatura angebotenen Produkte zu gewährleisten, führen wir zusätzlich in eigenem Namen regelmäßige Schadstoff-Prüfungen der verwendeten Rohstoffe durch. Die Prüfung der Steppwaren und Matratzen geschieht hierbei unter Berücksichtigung der Richtlinien des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN) und des Qualitätsverbandes für umweltverträgliche Latexmatratzen (QUL).

Produktion in Deutschland

  • Die Fertigung von Matratzen und Steppwaren erfolgt hauptsächlich in süddeutschen Traditions-Manufakturen im Schwarzwald, wo mit moderner Technik, klassischem Textil-Handwerk und langjähriger Erfahrung auf höchstem Niveau gearbeitet wird. Die fachmännische und solide Bearbeitung in Deutschland sorgt für eine hohe Produktqualität und Sicherheit bezogen auf schadstoff-geprüfte Produkte. Auch wird durch die kurzen Lieferwege unnötiger "Transport-Tourismus" vermieden.
  • Durch den Verzicht auf alle Stoffe, die Mensch und Natur belasten könnten, entstehen ökologisch einwandfreie Produkte, die dazu noch dafür sorgen, dass Arbeit und Ertrag in Deutschland geschaffen bzw. erhalten wird.
  • Wir lassen so viel wie möglich in Deutschland produzieren, weil wir uns unserer Verantwortung bewusst sind, Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten und zu schaffen, damit unsere sozialen Systeme funktionsfähig bleiben.


Hier kommen Sie direkt auf unser Sortiment

Naturfaser-Matratzen
Hier finden Sie schadstoffgeprüfte Naturmatratzen mit Kokosfasern, Rosshaar, Hanf und Naturlatex - mit Matratzen-Bezügen in hochwertiger, konsequenter kbA-Qualität.
lädt

Einen Moment bitte.....