0 0

Wie bitte, ich soll Versandkosten zahlen? Nicht mit mir, ich kaufe woanders, da bekomme ich kostenlosen Versand!

Zigtausende Menschen denken so, zur Freude der Marketingexperten vieler Firmen. Wieder Kunden, die man mit einer raffinierten und einfachen Marketing-Strategie einfangen kann. Gratis-Versand klingt wie das Erstrebenswerteste auf der Welt. Die Kunden sind begeistert, aber mit der Realität hat das nichts zu tun. Alles was zählt, ist die scheinbare Einsparung - das vorgetäuschte "gute Geschäft".

Eigentlich müsste jedem klar sein, dass dem nicht so ist - oder haben Sie schon mal von einem Geschäftsmodell gehört, das vom Draufzahlen lebt? Ernsthaft?

Die Realität sieht anders aus, die Neurobiologie hat das Marketing erreicht. Lesen Sie selbst...

Gratis-Versand - was macht ihn so unwiderstehlich?

Gratis - das bedeutet so viel wie kostenlos, unentgeltlich, d.h. ohne dass etwas dafür bezahlt werden muss. Hören wir das Wort "Gratis", überkommt uns ein Kribbeln. Es erregt unsere volle Aufmerksamkeit, wie kaum ein anderes Wort. Warum ist das so?

Wir Menschen reagieren nun mal auf Reize. Durch Worte wie "GRATIS", "KOSTENFREI" oder "SPAREN" werden wir angesprochen wie ein Fisch von einem Wurm. Durch einen solchen Reiz wird in unserem Gehirn das Belohnungssystem aktiviert - und dass muss ja wohl was Gutes sein? Nicht unbedingt.

Hier kommt lediglich unser limbisches System im Hirn (und damit die Neurobiologie) ins Spiel, welches mitverantwortlich für den Bereich "Emotionen" ist. Und wir können es drehen und wenden wie wir wollen - der Mensch wird nicht von der Ratio gesteuert, sondern zum größten Teil vom Gefühl (Emotion). Oder genauer - vom Wollen und nicht vom Sein!

Gefällt uns nicht immer, ist aber so.

Jetzt gratis - oder: Wer's glaubt wird selig!

Bedeutet in dem Fall "Gratis" nun auch wirklich kostenlos?

Dafür müssten wir uns eigentlich nur ein paar Fragen stellen.

  • Arbeiten Paketdienste umsonst?
  • Müssen deren Fahrer keine Miete bezahlen?
  • Bekommen Sie Ihre Fahrzeuge von den Herstellern gestellt?
  • Müssen diese ihren Arbeitern nichts bezahlen?
  • Müssen diese Arbeiter auch keine Miete bezahlen?
  • Ah ja, den Sprit für die Transporter gibt's ja auch umsonst, oder?

Und nicht zuletzt - falls dem oben nicht so ist, mit was bezahlen dann die Versender die Lieferdienste? Mit dem Geld das sie nicht einnehmen?

Wohl eher nicht :-).

Zauberer gibt's nur in Märchen!

Und da Firmen weder zaubern noch vom Draufzahlen leben können, werden diese Kosten dann eben bereits in den Kaufpreis einkalkuliert und/oder den Speditionen Daumenschrauben angelegt.

Das heißt im Klartext: Man bezahlt beim Kauf für ein Produkt IMMER alle vorher anfallenden Kosten mit - auch den Versand!

Und wenn man ehrlich zu sich selbst ist, ist das aus sozialer Sicht auch gut so - denn niemand kann und sollte für umsonst arbeiten müssen.

Wie gehen wir damit um?

Bei allnatura verzichten wir konsequent auf das Marketing-Instrument "Gratis-Versand". Wir wollen Sie als unseren Kunden nicht blenden. Unsere Preise sind fair kalkuliert.

Wir stehen für Transparenz und Ehrlichkeit und kommunizieren dies auch öffentlich. Denn beim kostenlosen Versand werden die Transportkosten auf den Verkaufspreis aufgeschlagen, Transporteure werden gegeneinander ausgespielt.

Wir bei allnatura unterstützen ein solches Vorgehen grundsätzlich nicht! Wir stehen für eine faire Entlohnung und die Versand-Leistung gehört hier eben dazu. Versand stellt eine Leistung dar. Dahinter stehen immer Menschen, die für Ihre Arbeit auch entlohnt werden müssen.

Unser Tipp:

Lassen Sie sich nicht vom Marketing-Instrument "Gratis-Versand" ködern - nichts ist kostenlos! Die Kosten für den Transport trägt immer der Endkunde.

Rechnen Sie unter dem Strich zusammen, ob alles im Angebot für Sie passt.

Manchmal ist weniger nicht wirklich weniger :-).

lädt

Einen Moment bitte.....