Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch die Benutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. x

Wichtiger Hinweis

  • Warenkorb (0) - 0,00 €
    Ihre zuletzt hinzugefügten Artikel:
    Gesamtsumme (0 Artikel): 0,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
  •  
NUR IM AUGUST: SICHERN SIE SICH ZUSÄTZLICH 5% RABATT* MIT DEM GUTSCHEINCODE HALLO17

Das Allergiker-Bett



Diagnose Hausstaubmilben-Allergie - nur keine Panik!

Bei Ihnen oder Ihrem Kind wurde eine Hausstaubmilben-Allergie festgestellt? Bitte verfallen Sie jetzt nicht in Panik oder wilden Aktionismus. Wieviel Raum Sie Ihrer Allergie in Ihrem Leben geben, entscheiden Sie selbst. Es wird Ihnen sowieso keinesfalls gelingen, Hausstaubmilben komplett aus Ihrer Umgebung zu vertreiben. Stellen Sie also in aller Ruhe fest, was Ihr Körper verträgt und wo er ein klares Stoppsignal setzt. Sie niesen in letzter Zeit vermehrt in der Nacht? Ab an die Luft mit Ihrer Decke. Immer noch Niesattacken? Dann ist es wohl wieder Zeit, Ihre Bettausstattung zu waschen.

Sie fühlen sich unter Ihrer Kamelflaumhaar-Bettdecke so richtig wohl? Dann behalten Sie sie. Denn was Ihnen gut tut, ist auch gut für Ihr Immunsystem. Und wenn sich Ihre allergischen Symptome beim Zubettgehen verschlimmern, ist immer noch Zeit, über eine neue, waschbare Bettdecke nachzudenken.


Nützliche Tipps für Ihre Schlafumgebung

Sie möchten lieber Ihre Schlafumgebung umgestalten und Ihrer Hausstaubmilben-Allergie Paroli bieten? Dann sind die folgenden Tipps für Sie sicher hilfreich. Das A und O bei einem Allergiker-Bett sind Materialien, die bei 60°C waschbar sind. Denn diese Temperaturen überleben Hausstaub-Milben nicht. Auch die Allergene, also der Milbenkot, werden dabei zuverlässig unschädlich gemacht.

Ihre Bettausstattung sollten Sie regelmäßig alle 6-8 Wochen waschen und idealerweise wöchentlich frisch beziehen. Das hält die Milbenpopulation in Schach und entzieht ihr die Nahrungsgrundlage.
Und vergessen Sie nicht, das Schlafzimmer morgens und abends vor dem Schlafen gehen zu lüften. So ersetzen Sie feuchte und verbrauchte Luft durch frische, trockene. Bitte verzichten Sie auch auf die oft empfohlenen Luftbefeuchter, denn Sie begünstigen damit die Vermehrung der feuchtigkeitsliebenden Tierchen.

Bedauerlicherweise verweisen viele Allergie-Ratgeber immer wieder auf Bettzeug aus Synthetik. Davon raten wir Ihnen ab! Denn sie werden auf Basis von Erdöl hergestellt und schaden so der Umwelt. Zudem sind sie nicht gut für das Bettklima - Kunstfasern bringen Sie ins Schwitzen.
Greifen Sie lieber zu waschbaren, atmungsaktiven Bettwaren aus nachwachsenden, natürlichen Rohstoffen. Nutzen Sie die Kraft der Natur für Ihren erholsamen Schlaf. Damit Sie sich in Ihrem Bett wieder richtig wohl fühlen und beruhigt durchatmen können.


Problemfaktor Encasing

Es klingt so einfach. Mit einem Encasing halten Sie die Allergene in der Matratze und verhindern, dass neue dazukommen. Wenn es nur so einfach wäre....

Ein Encasing schottet die Matratze ab und verhindert, dass sie atmen kann. So entsteht ein unangenehm feucht-warmes Schlafklima, in dem sich Milben bekanntlich besonders wohl fühlen.

Da Encasings zumeist in dichter Leinwand-Bindung gewebt und zudem innen beschichtet sind, machen Sie die Oberfläche Ihrer Matratze stumpf. Denn sie geben dem Körperdruck nicht elastisch nach. So kommt der punktelastische Liegekomfort einer hochwertigen Matratze nicht mehr richtig zur Geltung.

Wir möchten Ihnen hier gerne zeigen, was Sie stattdessen in Harmonie mit der Natur bei einer Hausstaubmilben-Allergie tun können.


Sinnvolle Bettausstattung für Hausstaubmilben-Allergiker

Matratzenkern


Hier sollten Sie zu besonders atmungsaktiven Materialien greifen und auf Schubkästen unter dem Bett möglichst verzichten. So wird Ihre Matratze immer gut durchlüftet und ist morgens schnell wieder trocken, auch wenn Sie nachts mal stärker geschwitzt haben. So machen Sie den Milben das Leben ungemütlich. Denn diese bevorzugen es feucht und warm.

Wir empfehlen Ihnen unsere nachhaltigen Matratzen aus Naturlatex (aus 100% Naturkautschuk) mit unzähligen Poren und Querkanälen. Mit jeder Bewegung Ihres Körpers wird frische Luft durch die Matratze gepumpt. Für ein optimales Schlafklima.
Eine gute Alternative dazu sind unsere Bio-Kaltschaum-Matratzen oder auch unsere Visco-Matratzen, bei denen wir ebenfalls großen Wert auf Atmungsaktivität gelegt haben.

Für Ihr allergiekrankes Kind raten wir zu Kinder-Matratze "Hevea", ebenfalls aus wertvollem Naturlatex aus 100% Naturkautschuk.


Matratzenbezug


Hier haben Sie die Wahl zwischen 2 für Hausstaubmilben-Allergiker sinnvollen Bezugsvarianten. Bezug "Allergie" ist ein anschmiegsamer Frottier-Stretchbezug aus 100% Bio-Baumwolle/kbA mit Medicott-Ausrüstung und Versteppung aus 100% Bio-Baumwolle. "Medicott" ist ein besonderes Extraktionsverfahren, welches die Baumwolle von ihren Faserbegleit-Substanzen reinigt, in denen vor allem die Schimmelpilze und Hausstaubmilben siedeln. Dabei werden keinerlei Bakterizide und Fungizide eingesetzt. Selbstverständlich ist unser flauschig weicher "Allergie"-Bezug bei 60°C waschbar.

Für Bezug "Hygiene" wird atmungsaktives Jersey-Doppeltuch (68% Baumwolle/kbA, 32% Lyocell) mit einer klimatisierenden Polsterung aus 100% Lyocell versteppt. Er ist problemlos waschbar und trockner-geeignet - 60°-Wäsche im Schonwaschgang und Schontrocknung. Der Clou an dieser Zellulosefaser: Sie leitet dank ihrer mikrofeinen Faserstruktur Feuchtigkeit sehr schnell ins Faserinnere und gibt sie ebenso schnell wieder an die Raumluft ab. So entsteht ein ausgeglichenes, angenehm trockenes Schlafklima, in dem sich Milben nicht wohlfühlen.

[Listeneintrag:6545] [Listeneintrag:6856]

Unterbett


Ideal wäre es, wenn Sie Ihr Bett mit einem waschbaren Unterbett ausstatten würden. Dieses schirmt die Matratze zusätzlich ab und schont den Matratzenbezug. Es hält die Schlaftemperatur konstant und sorgt für perfekten Feuchtigkeits-Ausgleich.

[Listeneintrag:3775]

Bettdecke


Ideal für Ihr Bett sind unsere waschbaren Bettdecken mit Hanf, Fairtrade-Baumwolle oder Tencel. Wählen Sie zwischen Leicht-Bettdecken für den Sommer, Duo-Bettdecken, die Wärmeliebende das ganze Jahr über nutzen werden, und besonders flexiblen Kombi-Bettdecken für alle 4 Jahreszeiten. Sie bevorzugen aber klassische Daunen-Bettdecken? Auch unsere Daunenbettwaren sind bei 60°C waschbar und somit durchaus auch für Hausstaubmilben-Allergiker geeignet.

[Listeneintrag:6857]

Kissen


Unsere Kissen sind mit hochwertigen, voluminös versteppten Bezügen und praktischen Innenbezügen mit Reißverschluss ausgestattet, die die Füllung gut abschirmen. Bei regelmäßiger Pflege - Wäsche der Kissenhülle bei 60°C alle 6-8 Wochen und tägliches Lüften des Kissens - kommen auch Hausstaubmilben-Allergiker in der Regel bestens damit zurecht. Wir empfehlen Ihnen in diesem Bereich speziell unsere Kissen mit pflanzlichen Fasern.

Ideal sind natürlich Kissen-Füllungen, die den Hausstaubmilben von Natur aus keine Nahrungsgrundlage bieten. Kissen aus Naturlatex aus 100% Naturkautschuk oder Viscoschaum, wie bei unserem Kissen "Hevea" oder unseren Nackenstützkissen "Sana-Ergo", "Sana-Vario" und "Ortho-plus".

Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie die Kissenfüllung unserer Naturfaser-Kissen sicherheitshalber spätestens alle 2 Jahre erneuern. Dafür bieten wir Ihnen auch praktische Nachfüll-Beutel an.

[Listeneintrag:6954] (Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)