Das richtige Kissen



Hier kommen Sie direkt auf die einzelnen Themengebiete:




Das richtige Kissen für jede Schlafgewohnheit

Ratgebervideo: Das richtige Kissen
In diesem Video beschreibt Schlafberater Markus Kamps mögliche Probleme, die bei der Verwendung eines falschen Kissens auftreten können.
Ratgebervideo: Das richtige Kissen II
Worauf sollten Sie achten, um das richtige Kissen zu finden? Tipps für den Kauf zeigt Ihnen Schlafberater Markus Kamps.
Kissen - Besonderheiten & Füllungen
In diesem Video zeigen wir Ihnen die Besonderheiten und verschiedenen Füllungen unserer Kopfkissen.
So unterschiedlich wie unsere Schlafgewohnheiten sind, so unterschiedlich ist auch, welches Kissen man verwenden sollte und auf welche Art und Weise man sein Kissen zum Einsatz bringt. Man kann hier grob in zwei Arten von "Kissenbenutzern" unterscheiden: Es gibt die "Kissen-Knuddler", die am liebsten ein großes Kissen, gefüllt mit Federn oder Flocken zusammengeknuddelt unter den Kopf schieben und es gibt die Personen, die einfach nur "brav" auf ihrem Formkissen liegen - Übergänge zwischen den beiden Gruppen sind fließend.

Für alle sollte jedoch das Kissen eine wichtige Funktion erfüllen: Es soll dem Kopf Halt bieten, die Halswirbelsäule entlasten und verhindern, dass der Kopf abknickt und die Hals- und Nackenmuskeln überdehnt werden. Die Bedeutung des Kissens im Bett wird oft unterschätzt, denn die Wahl des richtigen Kopfkissens trägt erheblich zu einem guten und erholsamen Schlaf bei. Eine falsche Kopflagerung führt oft zu Verspannungen im Halswirbelbereich, sowie Nacken- und Kopfschmerzen. Wer morgens mit Verspannungen und Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich aufwacht, sollte seine Kopflagerung überprüfen. Bei falschen Schlafgewohnheiten wird die Wirbelsäule entweder überdehnt, oder sie hängt durch. Ein Patentrezept, welches Kissen für welches Leiden das richtige ist, gibt es nicht.


Mit dem richtigen Kissen zur optimalen Schlafposition

Das optimale Kissen
So verschieden die persönlichen Anforderungen an ein Kissen auch sind, einige Aufgaben sollte jedes Kissen erfüllen:

Die wichtigste Funktion des Kopfkissens ist die Lagerung der Halswirbelsäule in ihrer natürlichen S-Form. Ein gutes Kopfkissen zeichnet sich durch große Flexibilität aus, denn der Schlafende wechselt seine Liegeposition mehrmals in der Nacht.

Gerade der besonders kritische und schmerzempfindliche Teil der Halswirbelsäule, der Nacken, braucht eine anatomisch geformte und orthopädisch strukturierte Unterlage. Er trägt die Last des Kopfes. Muskeln und Sehnen halten ihn aufrecht und ermöglichen seine Bewegung.

Zu harte Kissen können sich nicht der individuellen Kopfform des Schlafenden anpassen und behindern die Funktion der Nerven und Blutgefäße. Auch die klimatisierenden Eigenschaften eines Kissens sind nicht zu unterschätzen. Bei längerer Liegedauer darf ein Kissen die Transpiration im Kopf- und Nackenbereich nicht behindern.


Die richtige Kissengröße

Sie sollten bei der Kissengröße generell darauf achten, dass Ihre Schulter nicht auf dem Kissen zu liegen kommt, sondern nur Kopf und Nackenbereich darauf zu liegen kommen. Nur so kann Ihre Schulter optimal in die Matratze einsinken. Auch Orthopäden raten aus den oben genannten Gründen von großen Kissen grundsätzlich ab. Wir empfehlen Ihnen zum Schlafen deshalb ein Kissen der Größe 40 x 80cm.

Dieses praktische Kissenmaß hat heutzutage - völlig zurecht - die alte Kissen-Standardgröße 80 x 80cm nahezu komplett aus den deutschen Schlafzimmern verdrängt. Denn das traditionelle, quadratische Kissenformat ist im Alltag recht unhandlich. Meist liegt der halbe Oberkörper unbequem auf dem Kissen. Knickt man es in der Mitte, damit es kleiner wird, ist es oft viel zu hoch.

Als Rückenstütze zum Lesen oder als großes Sofa-Kuschelkissen ist das Format aber bestens geeignet. Deshalb bieten wir diese Größe bei einigen Füllmaterialien an. Genießen Sie den zusätzlichen Komfort eines "Zweitkissens"!


Das "ideale Kissen für Jedermann" gibt es nicht

Die meisten Menschen drehen sich nachts in verschiedene Schlafhaltungen. Deshalb ist es wichtig, dass sich ein Kissen den Bewegungen anpasst. Die Schlafposition, die bei Ihnen überwiegt, sollte maßgeblich für die Auswahl des Kissens entscheidend sein:

Seitenschläfer:
Mehr als die Hälfte aller Menschen schläft überwiegend auf der Seite. Wichtig ist, dass das Kopfkissen das Schulter-Hals-Dreieck ausfüllt und den Kopf hochhält, um ein Abknicken oder Überstrecken der Halswirbelsäule zu vermeiden. Daher knuddeln sich Seitenschläfer ihr Kissen gerne so zurecht, dass es den Kopf gut stützt oder verwenden ein Nackenstützkissen, das aufgrund seiner anatomischen Form auch für Seitenschläfer geeignet sein sollte.
Bitte beachten Sie, dass allzu weiche Kissen nicht die nötige Tragfähigkeit besitzen, um eine ausreichende Abstützung des Kopfes in der Seitenlage zu gewährleisten.

Naturhaar-Kissen
Nackenstütz-Kissen
Körner-Kissen

Rückenschläfer:
In der Rückenlage sollte das Kissen die Nackenhöhlung, also den Bereich zwischen Hinterkopf und Schulter ausfüllen, um so eine angenehme Entlastung zu gewährleisten. Gleichzeitig sollte das Kissen jedoch nicht allzu hoch sein, viele Rückenschläfer bevorzugen etwas flachere Kissen. Eine angenehme Unterstützung im Nacken verschafft ihnen ein Nackenstützkissen.

Naturhaar-Kissen
Nackenstütz-Kissen
Körner-Kissen

Bauchschläfer:
Bauchschläfer benötigen flache Kissen, oft wird sogar ganz auf das Kopfkissen verzichtet. Dies kommt daher, weil die Halswirbel durch die seitliche Haltung des Kopfes ohnehin stark belastet werden und ein hohes Kissen die Wirbelsäule noch zusätzlich biegen würde. Daher empfehlen wir für Bauchschläfer besonders Naturhaarkissen mit variabler Füllmenge: Diese können in der Bauchhaltung "plattgelegen" werden. Dreht der Schläfer sich zur Seite, kann das Kissen in eine festere Position geknautscht werden.
Ob es sinnvoll ist, einen Bauchschläfer mittels eines Nackenstützkissens auf den Rücken zu "zwingen", sei dahingestellt. Letztendlich ist entscheidend, dass der Mensch sich in seiner Schlafposition wohl fühlt und gut schlafen kann.

Naturhaar-Kissen

Breitschultrige Menschen:
Als Faustregel gilt: Breitschultrige Männer brauchen ein höheres Kissen als zierliche Frauen, das Gleiche gilt auch für schwerere Menschen - auch sie kommen mit einem hohen Kissen besser zurecht. Das kommt daher, dass breite Schultern und ein höheres Gewicht leicht "zu tief" in die Matratze einsinken können. Um dies zu verhindern, sollte der Kopf etwas höher gelagert werden, und schon sinkt die Schulter nicht mehr so tief ein. Besonders eignen sich hierzu Nackenstützkissen.

Nackenstütz-Kissen


Kissenfüllungen: Fest oder weich, kuschelig oder kühl

Federkissen
Um einen Überblick über unsere Kissen-Auswahl zu bekommen, erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Arten von Kissenfüllungen:

Flockenkissen / Naturhaarkissen:
Stabiler und fester aber elastisch genug sind Füllungen aus Naturhaar wie Merinowolle oder eine Mischung aus Schafschurwolle und Kamelhaar. Die bauschigen Wollflocken lassen sich gut aufschütteln und in Position drücken. Naturhaarkissen empfehlen wir auch für Menschen, die leicht schwitzen, da hier keine Stauwärme entsteht und ein optimaler Feuchtigkeits-Transport stattfinden kann.

Naturhaar-Kissen
Rohstoffe/Steppwaren Übersicht

Nackenstützkissen:
Nackenstützkissen
Nackenstützkissen, auch orthopädische Kissen oder Formkissen genannt, sollen Menschen mit verspannter Halsmuskulatur erholsamen Schlaf bringen. Das Prinzip ist einfach: Ein Latexblock hält den Kopf mittig in der Körperachse, sodass die Halswirbel nicht abknicken.

Soweit die Theorie. In der Praxis dreht sich jeder Schläfer mehrmals. Daher sollte der Kopf durch das Nackenstützkissen sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage optimal gestützt werden. Bei weichen Matratzen muss besser gestützt werden als bei harten. Bei einigen Kissen besteht die Möglichkeit, die Form den Proportionen des Benutzers anzupassen, zum Beispiel durch herausnehmbare Latex-Platten. Ob man ein Nackenkissen als angenehm empfindet, kann man oft erst nach ca. 10 Nächten beurteilen, da der Umgewöhnungsfaktor von einem Knuddelkissen auf ein Nackenstützkissen eine erhebliche Rolle spielt.

Mit der Wahl eines allnatura-Nackenstützkissens vermeiden Sie eine verkrampfte, unnatürliche Schlafhaltung des Kopfes und der Schulterpartie. Die allnatura-Nackenstützkissen stützen die Halswirbelsäule in ihrem natürlichen S-Verlauf. So können sich Sehnen, Bänder und Muskeln weitgehend entspannen und regenerieren.Sie sind in der Lage, Kopf und Nacken sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage korrekt abzustützen, ohne Druckstellen zu erzeugen.

Nackenstütz-Kissen

Hirse und Dinkel:
Hirse- und Dinkelkissen bieten eine gute Alternative zum normalen Federkissen, das ohne Zusammendrücken oder Zusammenrollen keine stützende Funktion hat. Besonders sensible und auch migräneanfällige Personen reagieren auf Hirse- und Dinkelkissen positiver als auf Federkissen, die ein leichtes statisches Feld aufbauen können, auf das besonders sensible Personen negativ reagieren können.

Hirse- und Dinkelkissen sind relativ fest, speichern besonders in kalten Winternächten wohlige Wärme und passen sich gleichzeitig dem Körper an. Eine Besonderheit stellt hier das "Rieselgeräusch" dar, dass manche Menschen als beruhigend, andere aber als störend empfinden. Körnerkissen von allnatura dämpfen das Rieselgeräusch durch einen zusätzlichen Innenbezug ab.

Körner-Kissen
Dinkel Rohstoffe Steppwaren
Hirse Rohstoffe Steppwaren


Unsere allnatura-Kissen

Unsere Kissen aus Naturmaterialien erfüllen alle diese Bedingungen bestens und sorgen für orthopädisch richtigen Schlafkomfort.

Zusätzlich sind alle Kissen mit einem praktischen Reißverschluss ausgestattet, der Ihnen das Waschen der Kissenhülle ermöglicht. Sie sind alle bei 60C waschbar.

Wenn Sie sich bei der Wahl des richtigen Kissens noch nicht sicher sind, beraten wir Sie gerne: Kontakt




allnatura Produktempfehlung
(Alle Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Hier kommen Sie direkt auf unser Sortiment:


Kissen

Naturhaarkissen und Baumwollkissen

Naturhaarkissen und Baumwollkissen

Flexible und "knuddelige" Kissen, gefüllt mit Naturhaaren. Sie finden hier Baumwollkissen, Hanfkissen, Kapokkissen, Kissen gefüllt mit Rosshaar, Wollflocken Kamelflaumhaar oder Daunen.
Nackenstützkissen

Nackenstützkissen

Für eine orthopädisch korrekte Schlafhaltung empfehlen wir Nackenstützkissen. allnatura Nackenkissen bestehen aus punkt-elastischem Naturlatex aus 100% Naturkautschuk oder hochwertigem Viscoschaum.
Körnerkissen

Körnerkissen

Entspannung für Ihren Nacken - Dinkelkissen und Hirsekissen stützen Kopf und Nacken in jeder Lage optimal ab und fördern so den erholsamen Schlaf. allnatura Körnerkissen in hochwertiger, schadstoff-geprüfter kbA-Qualität (Füllung und Bezug).
Kissenfüllmaterial

Kissenfüllmaterial

Zum Nachfüllen oder Auffrischen Ihrer Körnerkissen und Naturhaarkissen bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Füllmaterialien für Ihr Kopfkissen an.

©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.104 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!