Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienstleistung. Durch die Benutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. x

Wichtiger Hinweis

  • Warenkorb (0) - 0,00 €
    Ihre zuletzt hinzugefügten Artikel:
    Gesamtsumme (0 Artikel): 0,00 € inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten
  •  
NUR IM AUGUST: SICHERN SIE SICH ZUSÄTZLICH 5% RABATT* MIT DEM GUTSCHEINCODE HALLO17

Bio-Baumwolle/kbA - Steppwaren & Textilien

 Kurz-Information "Baumwolle"

  • weitgehend antistatisch
  • hautsympathisch
  • Allergiker-geeignet
  • für 60°-Wäsche geeignet
Wärmevermögen
Feuchtigkeits-Transport
Anschmiegsamkeit
Atmungs-Aktivität
Temperatur-Ausgleich
 


Steppwaren und Heimtextilien aus Bio-Baumwolle bzw. "Organic Cotton" - aus ökologischer Sicht die beste Baumwollqualität!


Baumwoll-Ernte   Unsere Bettwaren werden ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen nach strengen ökologischen Richtlinien gefertigt.
Das fängt bei dem Ursprung der Rohstoffe an.

Der konventionelle Anbau von Baumwolle ist bekannt für seine intensive Anwendung von Schädlings-Bekämpfungsmitteln und chemischen Entlaubungsmitteln.
Jährlich werden etwa 16% der gesamten weltweit verbrauchten Pestizidmengen im Anbau von Baumwolle eingesetzt.

Der Einsatz dieser Chemikalien betrifft aber nicht nur die Landwirtschaft, in jeder Produktionsstufe wird im Regelfall mit umwelt- und gesundheitsschädlichen Giften gearbeitet.
Seit einigen Jahren gibt es zwar schon Baumwolle aus ökologischem Anbau, aber auch bei der Verarbeitung sollten keine chemischen Hilfsmittel eingesetzt werden.
Diese Kriterien erfüllt Organic Cotton/kbA.


Baumwolle aus kontrolliert ökologischem Anbau


Organic Cotton/kbA stammt aus einem konsequent kontrolliert biologischen Anbau. Kunstdünger, Pestizide und Entlaubungsmittel sind absolut tabu und auch bei der Weiterverarbeitung und Herstellung des Endprodukts werden keine umweltschädlichen Hilfsmittel und Verfahren eingesetzt. Die Baumwollpflanze wird sogar immer in bestimmten Abständen einer Fruchtfolge eingesetzt. Dadurch bleibt der natürliche Kreislauf und das biologische Gleichgewicht erhalten.

Organic Cotton/kbA ist deshalb die zur Zeit aus ökologischer Sicht beste Qualität - 100% ökologisch korrekt!


Probleme in den Entwicklungsländern


Leider ist in den Entwicklungsländern beim konventionellen Baumwollanbau und der Baumwoll-Verarbeitung auch heute noch vieles im Argen - sowohl im sozialen als auch im ökologischen Bereich.

  • Die sehr niedrigen Löhne unterhalb von Mindestlöhnen reichen den Arbeitern nicht zum (Über-)Leben.
  • Oft werden die Löhne verspätet oder auch gar nicht ausgezahlt.
  • Moderne Sklaverei, wie Schuldknechtschaft und Kinderarbeit wird betrieben.
  • Diskriminierung von Frauen durch Kündigung aufgrund einer Schwangerschaft ist weit verbreitet.
  • Oft müssen Frauen 80 Stunden und mehr pro Woche arbeiten.
  • Maßgeblich fehlt den Beschäftigten, die nur saisonal angestellt sind, die soziale Absicherung.
  • Überhöhter Verbrauch von Grundwasser und Oberflächengewässern ist an der Tagesordnung.
  • Erschreckender Pestizideinsatz führt zu Resistenzbildungen, Gefährdung der Biodiversität und Vergiftung von Boden, Wasser und Luft.
  • 16% aller weltweit produzierten Pestizide werden im Baumwollanbau eingesetzt.
  • Diese werden oft ohne Haut- und Atemschutz versprüht, was mitunter auch schwere Vergiftungen und Todesfälle zur Folge hat.

Achten Sie deshalb darauf, dass die Baumwolle, die Sie kaufen "Organic Cotton" ist, also aus kontrolliert biologischem Anbau stammt. Bei allnatura können Sie sich da sicher sein.


Biologischer Baumwollanbau verursacht weniger Kohlendioxid


Wussten Sie schon, dass Sie mit der Verwendung von biologisch angebauter Baumwolle auch unserer Atmosphäre etwas Gutes tun? Beim konventionellen Baumwoll-Anbau werden nämlich Massen von Kunstdünger und Pestiziden verwendet, zu deren Herstellung große Mengen an fossilen Energieträgern wie Erdöl oder Kohle verbraucht werden. So wird viel Kohlendioxid freigesetzt, das ja bekanntlich den Treibhaus-Effekt verstärkt. Da beim ökologischen Baumwollanbau auf künstliche Düngung und Pestizideinsatz verzichtet wird, bleibt auch unserer Atmosphäre durch den Kauf von Bio-Baumwolle einiges erspart.


"SKAL" Kriterien


"Skal" ist eine internationale unabhängige Kontrollstelle für den ökologischen Landbau. Unsere kbA-Baumwolle entspricht den "SKAL"- Kriterien.

"Skal"-Zertifizierungen werden nur vergeben, wenn deren festgelegte Kriterien erfüllt werden:

  • Die Erzeugung der Naturfasern muss auf Dauerhaftigkeit angelegt sein.
  • Das Einbringen umweltschädlicher Substanzen in Naturkreisläufe ist während des gesamten Produktionsprozesses zu vermeiden.
  • Das Ziel ist ein möglichst rückstands- und schadstoffarmes Endprodukt.

Das "Skal"- Prüfsystem beinhaltet also die gesamte Produktionskette vom Anbau der Baumwolle, der Weiterbehandlung und Verarbeitung bis hin zur Verpackung des fertigen Produkts.


Der soziale Aspekt


Ein weiterer wichtiger Faktor ist der soziale Aspekt, der sich im Falle von Produktionsstätten in der Dritten Welt besonders auf die Regelung und Einhaltung der menschlichen Grundbedürfnisse bezieht. Da beim Anbau, der Ernte und der Weiterverarbeitung keine chemischen Hilfsmittel eingesetzt werden, gibt es einen doppelten Erfolg: Es wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern es werden auch die Arbeitsbedingungen der Menschen in den Herkunftsländern entscheidend verbessert und gesundheitliche Belastungen vermieden.


Der Kreislauf: Die Baumwolle vom Rohstoff zur Textilie


  • Der Rohstoff: vom Setzling zur Ernte, inkl. Arbeits- und Lebensbedingungen der Bevölkerung
  • Die textile Herstellung: Von der Rohbaumwolle, Spinnerei, Weberei, Färberei, Nachbehandlung und Lagerung bis zum Endprodukt, inkl. weiterer Vorbehandlungen (Waschen, Bleichen)
  • Die Konfektionierung: Fertigstellen der Ware vom Hersteller und Lieferanten inkl. Verpackungsmaterial
  • Die Nutzung: Auslieferung an Händler und Verbraucher


An jeder Stelle greift "SKAL" kontrollierend ein


        SKAL

Alle in der Kette beteiligten Betriebsstätten und Unternehmen werden kontrolliert.
Es reicht nicht aus, dass das Endprodukt möglichst schadstoffarm ist, auch bei seiner Herstellung dürfen keine umweltschädlichen Hilfsmittel und Verfahren eingesetzt werden.


Regelmäßige Schadstoffprüfung
Die Rohstoffe für unsere Produkte werden in regelmäßigen Abständen von einer unabhängigen Prüfstelle nach schärfsten Richtlinien auf mögliche Schadstoffe untersucht. [mehr Infos...]


Produktion in Deutschland
Diese hochwertigen Produkte werden in süddeutschen Traditions-Manufakturen hergestellt und helfen mit, Arbeit und Ertrag in Deutschland zu erhalten und unnötigen Transport-Tourismus zu vermeiden. [mehr Infos...]