0 0
Bei allnatura hat der Datenschutz einen hohen Stellenwert. Sorgfalt, Transparenz und Fairness im Umgang mit Ihren Daten sind für uns selbstverständlich. Mit Ihrer Bewerbung vertrauen Sie uns personenbezogene Daten an. Mit den folgenden Datenschutzhinweisen möchten wir Ihnen erklären, wie wir mit Ihren Daten umgehen. Damit kommen wir auch unserer Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung nach.

Wer ist bei allnatura für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die

 

allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG

Mögglinger Str. 71

73540 Heubach

 

Fon: 07173 9216-0 (Montag bis Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr)

Fax: 07173 9216-403

Mail: service@allnatura.de

 

Komplementär Olle Verwaltungs GmbH

Vertreten durch den Geschäftsführer Felix Olle

Sitz: Heubach

Amtsgericht Ulm

HRB 724361

An wen können Sie sich bei Anliegen zum Datenschutz wenden?

Bei allen Anliegen rund um das Thema Datenschutz steht Ihnen unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte gerne zur Verfügung. Sie erreichen sie per E-Mail unter datenschutz@allnatura.de.

Wie sende ich meine Daten sicher an allnatura?

Als mittelständisches Unternehmen haben wir kein aufwändiges Bewerbungstool. In aller Regel erhalten wir Bewerbungen per E-Mail - unkompliziert und kostensparend für den Bewerber und für uns. Dieser Übertragungsweg gilt jedoch technisch als nicht sicher.

 

Sollten Sie Bedenken haben, uns Ihre persönlichen Unterlagen mit einer "normalen" E-Mail zu senden, ist das gar kein Problem. Selbstverständlich akzeptieren wir auch verschlüsselte Bewerbungen. Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie entweder die gesamte E-Mail oder nur den Anhang verschlüsseln möchten. Den Schlüssel teilen Sie uns dann bitte über unser Kontaktformular oder in einer zweiten E-Mail mit.

Welche Daten verarbeiten wir zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten ausschließlich von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellte personenbezogene Daten. In der Regel sind dies Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, ein Foto, Angaben zu Ihrer Schulbildung, Ihrer Ausbildung und Ihrer beruflichen Laufbahn sowie Ihre Zeugnisse.


Die von Ihnen in Ihren Bewerbungsunterlagen zusammengestellten Daten helfen uns, den besten Bewerber für die ausgeschriebene Stelle zu finden, bzw. - bei einer Initiativbewerbung - zu entscheiden, ob und für welchen Bereich der Bewerber für uns in Frage kommt. Im Rahmen des Auswahlverfahrens werden Ihre Angaben bei uns gespeichert und gegebenenfalls auch in Papierform hinterlegt.


Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses verwendet. Zugriff auf Ihre Daten erhalten nur interne Stellen, die in die Bearbeitung Ihrer Bewerbung eingebunden sind (z.B. Geschäftsleitung, Personalabteilung, zuständige Abteilungsleitung).


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG (neu).

Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden in Papierform oder elektronisch vorgehaltene Bewerbungsunterlagen 6 volle Monate aufbewahrt und danach routinemäßig vernichtet bzw. gelöscht. Bewerbungen um einen Studien- oder Ausbildungsplatz bewahren wir ab dem Datum der Absage 6 volle Monate auf. Wenn wir Ihre Bewerbungsunterlagen für zukünftigen Bedarf länger aufbewahren möchten, holen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung dafür ein.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben laut Gesetz das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie können bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einreichen.

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung bedeutet das für Sie:

 

Sie können Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen - da Sie uns diese jedoch selbst überlassen haben, wird dies in den seltensten Fällen nötig sein.

 

Wenn Sie beispielsweise umziehen oder sich Ihr Name ändert, kann eine Berichtigung Ihrer Daten nötig sein. Informieren Sie uns in einem solchen Fall bitte umgehend, z.B. per E-Mail.

 

Sie können während des laufenden Bewerbungsverfahrens der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen und jederzeit verlangen, dass Ihre Daten aus unserer Datenbank vollständig gelöscht werden. Wir werden dies unverzüglich tun und Ihnen die Löschung bestätigen, können Sie aber dann im Auswahlverfahren nicht mehr berücksichtigen. Ihr Löschverlangen wird jedoch als Nachweis 1 Jahr aufbewahrt. Wenn eine Löschung wegen vorrangiger berechtigter Gründe nicht in Frage kommt, werden Ihre personenbezogenen Daten für jegliche andere Nutzung gesperrt.

 

Sie haben ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde - in unserem Fall ist dies der Landesbeauftragte für Datenschutz Baden-Württemberg. Wir bitten Sie aber, zunächst Kontakt mit unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten aufzunehmen. Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst und sind bei Fragen oder Anmerkungen zu unserem Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten jederzeit gerne für Sie da.

 


Stand 11. Juli 2019
Version 1.0.4
Druckbare Version herunterladen
lädt

Einen Moment bitte.....