Test Matratzen in Zeitschrift Stiftung Warentest 10/2015



 
Test Matratzen - Stiftung Warentest, Ausgabe 10/2015
- hier kommen Sie direkt auf die einzelnen Themengebiete:


1. Matratzentest - Gesamturteil


Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 10/2015 Kaltschaummatratzen getestet. Auch unsere Visco/Bio-Kaltschaummatratze "Vitastar-Plus" mit Hygienebezug im Härtegrad medium war dabei. Mit dem Testergebnis BEFRIEDIGEND mit der Note 2,6 sind wir ganz zufrieden - immerhin teilt sich die Matratze mit einem anderen Modell damit den 2. Platz. (14 Matratzen im aktuellen Test, davon 1 gut, 11 befriedigend und 2 ausreichend).

Dass Stiftung Warentest aber immer wieder nach einem "Matratzen-Allrounder" sucht, auf dem alle Körpertypen gleich gut liegen, ist uns unverständlich. Körperbau, Liegewünsche und orthopädische Anforderungen sind von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Eine für alle geeignete "Wunder-Matratze" kann es also nicht geben. Genau deshalb ist beim Matratzenkauf eine gute Beratung entscheidend, die diese Gesichtspunkte berücksichtigt und dann genau die Matratze empfiehlt, die die Bedürfnisse des Kunden am besten erfüllt.

Unserem Empfinden nach wurden bei diesem Test außerdem Äpfel mit Birnen verglichen, denn "klassischer" Kaltschaum hat völlig andere Liegeeigenschaften als Viscoschaum. Dieser für die Raumfahrt entwickelte Schaum ist höchst druckentlastend und schmiegt sich (etwas zeitverzögert) ohne viel Gegendruck genau der Körperform an. Wir empfehlen unsere Matratzen mit Viscoschaum Menschen, die viel Zeit im Bett verbringen müssen und sehr druckempfindlichen Schläfern.

Wer eine "ganz normale", punktelastische und perfekt stützende Matratze sucht, ist mit unseren Naturlatex-Matratzen bestens bedient. Stiftung Warentest verweist hier ausdrücklich auf unsere im Jahr 2014 für "gut" befundene Naturlatex-Matratze "Supra-Comfort" mit integrierter Schulterabsenkung, den damaligen Testsieger.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über das Testergebnis geben und Ihnen gleichzeitig unsere Meinung zu den einzelnen Testpunkten näher bringen. In der folgenden Tabelle gehen wir - der Vergleichbarkeit halber - nur auf die Testergebnisse auf starrer Unterlage ein.

Anbieter Gesamturteil Preis pro Stück Liegeeigenschaften
Swissflex gut (2,5)   860,00 Euro
gut (2,3)
allnatura befriedigend (2,6)   770,00 Euro
gut (2,3)
Schlaraffia befriedigend (2,6) 1000,00 Euro
gut (2,5)
Billerbeck befriedigend (2,7)   700,00 Euro
befriedigend (2,6)
Dormabell befriedigend (2,7)   800,00 Euro
gut (2,5)
Röwa befriedigend (2,7)   800,00 Euro
gut (2,3)
Dunlopillo befriedigend (2,8)   600,00 Euro
befriedigend (2,6)
Lattoflex befriedigend (2,9) 1090,00 Euro
gut (2,1)
Technogel befriedigend (2,9) 1390,00 Euro
gut (2,4)
Metzeler befriedigend (3,1)   900,00 Euro
befriedigend (2,6)
Werkmeister befriedigend (3,1)   970,00 Euro
gut (2,3)
f.a.n. ausreichend (3,7)   700,00 Euro
befriedigend (2,8)
Matratzen Concord ausreichend (3,8)   880,00 Euro
befriedigend (3,1)
(Alle Preisangaben beziehen sich auf den Zeitpunkt des Tests)

2. Preisvergleich

Die Preisspanne bei den aktuell getesteten Kaltschaum-Matratzen reicht von 600 Euro (Dunlopillo AquaLite 2500, Testurteil "befriedigend" mit 2,8) bis 1390 Euro (Technogel Piacere, Testurteil "befriedigend" mit 2,9). Die einzige mit "gut" bewertete Matratze (Swissflex Versa 20 Geltex inside, Note 2,5) liegt preislich mit 860 Euro in der Mitte.

allnatura Kommentar:
Schon im direkten Preisvergleich steht unsere "Vitastar-Plus" mit 770 Euro für die gestestete Variante mit Hygienebezug nicht schlecht da. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass das Modell sich mit der Gesamtnote 2,6 mit einer weiteren Matratze den 2. Platz teilt, die Matratze in Deutschland gefertigt wird und der Bezug Öko-Qualität hat, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Ansicht nach unschlagbar.

3. Härte-Einstufung

Stiftung Warentest bemängelt allgemein, dass die getesteten Matratzen oft weicher sind als behauptet und fordert eine vergleichbare und verlässliche Deklaration der Matratzenhärte ein. Auch die getestete allnatura-Matratze "Vitastar-Plus" im Härtegrad "medium" wird von Stiftung Warentest abweichend als weich eingeordnet.

allnatura Kommentar:
Es gibt keine allgemeingültigen Kriterien für die Härteeinstufung einer Matratze. Wir verkaufen Matratzen mit Stückzahlen im fünfstelligen Bereich und haben eine äußerst geringe Retourenquote. Somit kann unsere Einstufung eigentlich nicht so falsch sein. Unsere "Vitastar-Plus" bieten wir preisgleich in 3 Härten an - soft, medium und firm.

Das Härteempfinden ist sehr individuell und von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Was dem einen als unangenehm fest vorkommt, ist für den anderen schon zu weich. Ein neutrales Vergleichskriterium ist bei Kaltschaum die Stauchhärte des Schaums. Wir sortieren hier wie folgt: 2,5kPa=soft, 3,5kPa=medium, 4,2kPa=firm; kPa ist die Abkürzung für Kilopascal, die Maßeinheit für Druck.

Hierbei ist jedoch nicht die Zonierung und Profilierung berücksichtigt, die Matratzen subjektiv weicher machen können.

4. Testergebnis der Praxisprüfung

4.1 Liegeeigenschaften


Prüfmethode:
Stiftung Warentest ließ die Matratzen von 4 Personen unterschiedlichen Körperbaus auf einer starren Unterlage jeweils vor und nach dem Dauertest einstufen. Die Probanden haben sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage getestet. Verglichen wurden die Kontaktfläche Mensch/Matratze, der Lageänderungswiderstand, die Druckverteilung, der Schulterklappeffekt und weitere Komforteigenschaften wie Punktelastizität und Nachschwing-Verhalten.

Die Liegeeigenschaften unserer "Vitastar-Plus" wurden insgesamt mit gut (2,3) bewertet. Der Punkt Liegeeigenschaften floss zu 35% in die Gesamtbewertung ein.

Die Bewertung im Einzelnen:

H-Typ - groß, schwer kompakt in Rückenlage befriedigend, in Seitenlage gut
E-Typ - groß und schwer in Rückenlage befriedigend, in Seitenlage gut
I-Typ - klein und leicht in Rückenlage gut, in Seitenlage gut
A-Typ - klein, Schwerpunkt im Becken in Rückenlage gut, in Seitenlage gut
Kontaktfläche ausreichend
Druckverteilung gut
Lageänderungswiderstand befriedigend
Schulterklappeffekt gut
Komforteigenschaften gut

allnatura Kommentar:

Liegen in Rücken- und Seitenlage: Hier zeigt sich ganz deutlich, dass es eben nicht die Allround-Matratze für jedermann geben kann. Es ist ganz normal, dass sich ein schwerer, kompakt gebauter Mann nicht auf der gleichen Matratze wohlfühlt wie eine leichte Frau. Schon der Härtegrad medium ist hier völlig falsch. Ein weiteres Beispiel: Menschen mit geradem Körperbau benötigen eine andere Matratze als Menschen, die beispielsweise eine stark ausgeprägte Taille oder sehr breite Schultern im Vergleich zum Becken haben. Deshalb fragen wir diese Kriterien in unserem Fragebogen zur Matratzenberatung ab, der für unsere zertifizierten Fachberater die unabdingbare Basis für ihre Matratzenempfehlung ist.

Kontaktfläche / Druckverteilung: Viscoschaum verzögert das Einsinken, weil er die Körperform erst langsam durch die Körperwärme annimmt. Somit ist die Kontaktfläche zunächst geringer, bis der Schaum sich angepasst hat. Auch die gute Druckverteilung ist in der viscoelastischen, druckentlastenden Schicht mitbegründet.

Lageänderungswiderstand / Schulterklappeffekt: Auch das ist typisch für Viscoschaum - aus der Liegemulde muss man sich "herausarbeiten", weil der Viscoschaum seine ursprüngliche Form erst zeitverzögert wieder annimmt. Dies nennt man "Memory-Effekt". Viscoschaum ist deshalb nicht jedermanns Sache.
In umfangreichen Liegeproben während der Entwicklung unserer Visco-Matratzen haben wir festgestellt, dass eine Viscoschicht in 3,5cm Höhe einen guten Mittelweg darstellt. Die Vorteile des Materials kommen bereits gut zur Geltung, der Lageänderungswiderstand hält sich noch in Grenzen.


4.2 Schlafklima


Prüfmethode:
Stiftung Warentest beobachtete über den Zeitraum einer Stunde die Wärme- und Feuchteentwicklung an der Kontaktfläche Matratze/Mensch in der Rückenlage. Der Punkt Schlafklima floss zu 5% in die Gesamtbewertung ein.
Ergebnis bei allnatura-Matratze: Gut (2,4)

allnatura Kommentar:
Selbstverständlich ist Viscoschaum ein Erdölprodukt und kann niemals so atmungsaktiv sein wie Naturlatex. Wir würden deshalb eine Matratze mit Viscoschicht auch niemals einem "hitzigen Schläfer" empfehlen. Hier wäre eine Naturlatex-Matratze ideal, die optimale Belüftung bietet. Viscoschaum hat dafür andere klare Vorteile - die perfekte Druckentlastung. Hier muss man also Prioritäten setzen.


4.3 Haltbarkeit



Prüfmethoden:
In Anlehnung an DIN EN 1957/5.2000 wurde eine 140kg schwere Walze 60000 Mal über die Matratze geführt.
Es wurde zudem auch der Einfluss von Feuchtigkeit und Temperatur berücksichtigt - die Matratzen wurden in einer Klimakammer bei 80% Luftfeuchtigkeit und 37C vorbehandelt und dann 16 Stunden mit einer Gewichtskraft von 1000N belastet. Die Haltbarkeit floss zu 20% in die Gesamtwertung ein.
Ergebnis bei allnatura-Matratze: Befriedigend (3,0)

allnatura Kommentar:
Im Dauerwalzversuch hat unsere "Vitastar-Plus" mit "sehr gut" abgeschnitten - ein Ergebnis, das uns sehr freut und das die Hochwertigkeit des Materials wiederspiegelt. Die Matratze wurde jedoch beim Punkt "Einfluss von Feuchtigkeit und Temperatur" nur mit ausreichend eingestuft, weil die Matratze dabei deutlich weicher wurde, was zu der Gesamtwertung "befriedigend" führte.

Mit der Abwertung in diesem Bereich sind wir nicht ganz einverstanden. Denn Viscoschaum wird unter dem Einfluss von Wärme grundsätzlich weicher. Das ist eine prägende Eigenschaft dieses Materials und beeinflusst die Haltbarkeit der Matratze nicht.


4.4 Matratzenbezug


Prüfmethode:
Hier wurde beurteilt, ob der Bezug beim Waschen einläuft und wie er sich bei Beeinträchtigungen durch Nässe verhält. Auch wurde die Verarbeitung des Bezuges berücksichtigt.
Ergebnis bei allnatura-Matratze: gut (1,6)

allnatura Kommentar:
In den Prüfkategorien "Waschbarkeit" und "Beeinträchtigung durch Nässe" hat unser Bezug "Hygiene" sehr gut abgeschnitten. Bei der Verarbeitung haben wir jedoch nur ein befriedigend erhalten. Dieses "befriedigend" können wir nicht nachvollziehen. Wir hatten mit einem klaren "sehr gut" gerechnet, denn unsere Matratzenbezüge haben Manufakturqualität und werden mit viel Handarbeit in Deutschland hergestellt. Die Reklamationsquote aufgrund von Qualitätsmängeln beim Bezug ist verschwindend gering.

5. Testergebnis im Bereich Gesundheit und Umwelt

In diesem Bereich hat unsere "Vitastar-Plus" leider nur ein befriedigend (2,8) erhalten. Grund für die Abwertung in diesem Bereich war der Punkt Geruchsbelästigung. In allen anderen Bereichen dieser Kategorie erhielten wir die Note "sehr gut". Das Ergebnis in dieser Kategorie wurde zu 10% in der Gesamtbewertung berücksichtigt.

allnatura Kommentar:
Das Ergebnis der Geruchsprüfung können wir uns nicht erklären. Gerade weil Kaltschaum relativ geruchsneutral ist, wird das Material von geruchsempfindlichen Personen und MCS-Erkrankten gerne gekauft. Wir haben kaum negative Rückmeldungen dazu. Wir arbeiten in diesem Bereich auch mit einer Selbsthilfegruppe für MCS-Erkrankte zusammen.

Über die drei "sehr gut" bei den Prüfpunkten "Raumluftbelastung", "Schadstoffe" und "Entsorgung" freuen wir uns sehr, haben aber damit gerechnet. Wir lassen die Rohstoffe für unsere Produkte regelmäßig nach strengen Kriterien prüfen und legen auch großen Wert darauf, dass sich unsere Produkte am Ende ihres (langen) Lebens sinnvoll entsorgen lassen.

6. Sonstige Testkriterien

Stiftung Warentest hat des Weiteren die Handhabung der Matratzen untersucht und die Warendeklaration sowie die Werbung zum Produkt genauer unter die Lupe genommen.


5.1 Handhabung


Prüfmethode:
Hier wurde beurteilt, wie sich die Matratze transportieren und wenden lässt. Dieses Ergebnis floss zu 10% in die Gesamtbewertung ein.
Ergebnis bei allnatura-Matratze: befriedigend (2,8)

allnatura-Kommentar:
Hohe Qualität bedeutet bei Schaummatratzen immer auch ein hohes Raumgewicht / Matratzengewicht. Das Gewicht einer Matratze sollte aber nicht kaufentscheidend sein. Denn wie oft muss man seine Matratze tragen? In der Regel ist das ein einmaliger Aufwand, bis die Matratze an ihrem Platz im Bett liegt.


5.2 Deklaration und Werbung


Prüfmethode:
Stiftung Warentest hat hier die Angaben zu Material und Matratzenaufbau und werbliche Aussagen geprüft. Dies wurde im Gesamtergebnis mit 10% berücksichtigt.
Ergebnis bei allnatura-Matratze: befriedigend (3,3)

allnatura-Kommentar:
Hier sind wir im Vergleich die besten mit der Note 3,3. Die doch eher mittelmäßige Bewertung ist für uns dennoch nicht nachvollziehbar. Ausführlichste Informationen zu unseren Matratzen finden Sie direkt auf der jeweiligen Produktseite und weitere ergänzende Hinweise in unserem umfangreichen Online-Ratgeber. Sie erhalten beim Matratzenkauf direkt mit der Auftragsbestätigung zusätzliche wichtige Hinweise zu Handhabung und Pflege im pdf-Format. Uns ist kein anderer Anbieter bekannt, der so umfassend informiert. Auf "Beipackzettel" verzichten wir aus ökologischen Gründen ganz bewusst.

Ergänzender Lattenrost-Test

In der gleichen Ausgabe wurde auch ein Lattenrost-Test veröffentlicht, in dem behauptet wird, dass ein selbstgebauter, starrer Lattenrost völlig ausreichend als Unterlage für eine Schaummatratze sei. Ein allnatura-Lattenrost wurde nicht getestet, wir können diesen Test aber trotzdem nicht unkommentiert lassen.

Denn vor dieser Behauptung können wir nur warnen! Ein starrer Lattenrost ist für eine Schaummatratze, die von Erwachsenen benutzt wird, NICHT GEEIGNET! Auf einem solchen Lattenrost wird die Matratze gequetscht und damit die Bildung von Liegekuhlen begünstigt. Damit wird die Lebensdauer der Matratze erheblich kürzer.

Es muss aber natürlich nicht das hochpreisige Hightech-Modell sein. Wir empfehlen als Mindestausstattung einen soliden Lattenrost mit mindestens 25 überwölbten Federleisten und Mittelzonen-Verstellung. Überwölbte Federleisten sorgen mit ihrem sanften Gegendruck für eine sinnvolle Abstützung des Oberkörpers. Mit einer verstellbaren Mittelzone können Sie die Liegeeigenschaften Ihrer Matratze im Lordosen- und Beckenbereich auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen.

Ein solcher Lattenrost ist nicht teuer und leistet auch nach vielen Jahren noch treue Dienste. Denn - wie die Tester ganz richtig festgestellt haben - ein guter Lattenrost, der noch völlig in Ordnung ist, muss nicht automatisch neu mitgekauft werden, wenn die Matratze ausgetauscht wird.

©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.150 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!