Weichmacher


zurück zur Schadstoff-Übersichtzurück zur Schadstoff-Übersicht

Auf dieser Seite finden Sie:
    Schadstoff-Informationen
    allnatura-Empfehlungen

Schadstoff-Informationen:

Weichmacher sind organische Stoffe, die in Kunststoffe eingelagert werden, um die Elastizität zu erhöhen. Industriell werden hauptsächlich Phthalate als Weichmacher eingesetzt. Erst die Zugabe von Weichmachern verleiht dem an sich harten und spröden Kunststoff PVC elastische Eigenschaften. Produkte aus oder mit Weich-PVC finden sich in fast allen Haushalten.

Vorkommen
  • In Bodenbelägen, Tapeten, Duschvorhängen
  • in Kabelummantelungen
  • in Klebstoffen und Dichtungsmassen
  • in Farben und Lacken
  • in medizinischen Produkten, wie z. B. Blutbeuteln und Schläuchen
  • in Verpackungen von Lebensmitteln
  • als Zusatzstoff in Pestiziden

Gesundheitsgefahren

Die Aufnahme von Weichmachern findet häufig über Nahrungsmittel statt. Da Weichmacher fettlöslich sind, können sie z. B. durch "Twist-off-Deckel" ins eingelegte Gemüse gelangen. Durch Abrieb weichmacherhaltiger Materialien kann es zu belasteten Hausstäuben kommen. Durch langsames Ausgasen gelangen Weichmacher in die Luft.
  • Sämtliche Weichmacher stehen im Verdacht krebserzeugend zu wirken.
  • Sie beeinträchtigen die Fortpflanzungsfähigkeit.
Bei Kinderspielsachen, die in den Mund genommen werden, hat man festgestellt, dass die Weichmacher durch den Speichel eine chemische Reaktion eingehen und es zu Symptomen wie pelziger Zunge, Brennen der Schleimhäute, Übelkeit und Nasenbluten kommen kann.
Aus diesem Grund ist weichmacherhaltiges Spielzeug in Deutschland inzwischen verboten.

allnatura-Empfehlungen:

Der menschliche Organismus reagiert empfindlich auf jegliche Art von Schadstoffen. Schaffen Sie sich deshalb eine möglichst schadstoffarme Wohnumgebung. Besonders im Schlafbereich, wo wir durchschnittlich 24 Jahre unseres Lebens verbringen, machen natürliche, unbelastete Materialien ein gesundes Regenerieren erst möglich.


Hier gibt Ihnen allnatura einige hilfreiche Tipps:
  • Achten Sie beim Einkauf grundsätzlich auf schadstoffgeprüfte Materialien. Favorisieren Sie spezielle Öko- oder Bio-Fachgeschäfte, da Sie hier i.d.R. die Sicherheit haben, unbehandelte Artikel zu erhalten. Im konventionellen Handel achten Sie bitte auf die genauen Schadstoff-Deklarationen oder lassen sich vom Verkäufer ein Schadstoffprüfungs-Zertifikat aushändigen.
  • Geben Sie Vollholzmöbeln den Vorzug vor Möbeln aus Kunststoff oder kunststoffbeschichteten Möbeln.
  • Lassen Sie Ihre Kinder nur mit unbedenklichen Materialien spielen.
zurück zur Schadstoff-Übersicht



©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.104 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!