Lärchenholz



Die Lärche gilt in manchen Gegenden als zauberabwehrend und ist dort deshalb auch Schutzbaum des Hauses.

Die Europäische Lärche wird bis zu 40 Meter hoch. Ihre schlanke Krone ist regelmäßig, im Alter flacht sie etwas ab. Der Stammdurchmesser beträgt bis zu 2 Meter. Lärchen wachsen in den mitteleuropäischen Gebirgen und werden bis zu 600 Jahre alt.

Die Lärche zählt zur Gattung der Kieferngewächse. Sie ist ein sommergrüner Baum. Als einziger einheimischer Nadelbaum wirft sie im Herbst die 15-30mm langen nadelförmigen Blätter ab.


rohstoff

Holzcharakter


Das Kernholz der Lärche ist den anderen einheimischen Nadelhölzern überlegen. Die Lärche liefert nämlich das härteste und schwerste Holz. Seine Haltbarkeit unter Wasser ist mit der des Eichenholzes vergleichbar. Es ist sehr restistent gegenüber Chemikalien, zäh und trotzdem elastisch. Lärchenholz ist als Werkstoff für Bauteile mit hohen Beanspruchungen prädestiniert. Beispielsweise im Schiffbau, für tragende Dachkonstruktionen, Fenster und Türen, Parkett und Vertäfelungen und überall dort, wo es auf die optischen Eigenschaften des Holzes ankommt. Der sehr hohe Harzgehalt des Lärchenholzes sorgt außerdem für eine ausgeprägte Maserung, die das Holz noch interessanter aussehen lässt.

©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.136 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!