5-Zonen-Latexkern



Das 5-Zonen-Körperstützsystem


Eine Matratze muss oberflächen-elastisch sein, damit das Gewicht nicht nur auf den Schultern und der Hüfte liegt, sondern gleichmäßig verteilt wird.

   In 5 Zonen wird der Latexkern aufgeteilt, durch verschieden starke vertikale Ausfräsungen (Lochungen/Stifte) erhält der Nacken-, Schulter- und Becken/Lendenwirbel-Bereich eine geeignete Stützung.

Durch diese Mehrzonen-Technik wird eine hervorragende Liegeposition und optimale Druckentlastung erreicht, da die schweren Körperregionen gut einsinken und die leichten Körperregionen direkten Kontakt zur Matratze haben.

Druckstellen werden vermieden und die somit gerade gestreckte Wirbelsäule kann sich völlig entspannen und regenerieren. Durch die hohe Punkt-Elastizität ist die Anpassungs-Fähigkeit optimal und Sie fühlen sich morgens ausgeruht und frisch.

Die verschiedenen Zonen von Matratzen
Für einen besseren Schlafkomfort sind in Matratzen verschiedene Zonen eingebaut. Erfahren Sie in diesem Video die Vorteile und Unterschiede.
Unterstützt wird die Matratze in ihrer Funktion durch einen Lattenrost, den Sie durch die Schulterabsenkung und Mittelzonen-Verstärkung individuell einstellen können.
Wir empfehlen Ihnen hier unsere Lattenroste "Kork-Ergoflex", "Relaxflex", "Flexa-Premium", "Ergomat-Natur" sowie alle "Elektro-Lattenroste".


Das 5-Zonen-System im Detail:


Zone 1:
Die Kopf- und Nacken-Zone

Breite: 25cm - Festigkeit: medium (mittelfest)
   Diese mittelfeste Kopf- und Nackenzone sorgt für eine Druckentlastung der Hals- und Nackenwirbel-Muskulatur. Halswirbel-Verspannungen wird somit entgegengewirkt.
 
Zone 2:
Die Schulter-Zone

Breite: 27cm- Festigkeit: soft (weich)
   Diese weichere Schulter-Zone sorgt für ein stärkeres Einsinken der Schulter. Dadurch ist in der Seitenlage eine optimale Regeneration der somit gestreckten Wirbelsäule gewährleistet und die Durchblutung wird gefördert.
 
Zone 3:
Die Becken-Zone

Breite: 96cm - Festigkeit: medium (mittelfest)
   Die Lendenwirbel und Bandscheiben werden mit dieser unterstützenden festeren Zone entlastet. Die Wirbelsäule wird somit orthopädisch richtig gelagert und sinkt in der Seitenlage nicht ein.
 
Zone 4:
Schenkel-Zone

Breite: 27cm - Festigkeit: soft (weich)
   Diese Zone entspricht der Zone 2, da durch das Drehen und Wenden der Matratze ein kongruenter Zonenaufbau gewährleistet sein muss. Außerdem werden im Unterschenkel-Bereich die Venen entlastet.
 
Zone 5:
Fuß-Zone

Breite: 25cm- Festigkeit: medium (mittelfest)
   Diese Zone entspricht der Zone 1, da durch das Drehen und Wenden der Matratze ein kongruenter Zonenaufbau gewährleistet sein muss.


Um eine optimale anatomisch korrekte Körper-Lagerung bei gleichzeitiger Entlastung der Wirbelsäule zu erzielen, setzen wir von allnatura Naturlatexkerne mit mehreren Zonen ein und erzielen hiermit für den Kunden sehr gute Ergebnisse:

5-Zonen-Kern:
Kopf-Nacken-Zone / Schulter-Zone / Becken-Zone / Schenkel-Zone / Mittelfeste Zone

7-Zonen-Kern:
Kopf-Nacken-Zone / Schulter-Zone / Lendenwirbel-Bereich/ Becken-Zone / Schenkel-Zone / Waden-Zone / Fuß-Zone

Mit diesen Varianten ist man in der Lage, nach seinen eigenen, ganz individuellen Ansprüchen an eine Schlafunterlage, die richtige Matratze auszuwählen.

Alle unsere Naturlatex-Matratzen-Varianten haben einen Naturkautschuk-Anteil von 100%,sämtliche Abdeckungen, wie Schafschurwolle, Baumwolle oder Rosshaar sind vollkommen naturbelassen.
Die Matratzen-Bezüge werden aus 100% Baumwolle, Bio-Baumwolle/kbA gefertigt.


©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.136 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!