Die LEA-Spendenaktion


allnatura setzt sich ein
Die LEA-Spendenaktion

September 2015




Kurzfassung | 710 Zeichen

Die Stadt Ellwangen ist seit Frühjahr 2015 die (Übergangs-) Heimat für Flüchtlinge. Dort herrscht jedoch akute Kleidernot. Felix Olle, Assistent der Geschäftsleitung des Online-Fachhändlers allnatura, hat sich dies zusammen mit seinen Mitarbeitern ans Herz gelegt und die LEA-Spendenaktion ins Leben gerufen. Hierbei wurden am Freitag, 11. September 2015 direkt zur LEA in Ellwangen 36 Säcke und neun Kisten gebracht. Liebevoll befüllt mit Kleidung, Stofftieren und Spielsachen der Mitarbeiter von allnatura. Das Unternehmen selbst hat sich mit 100 Bettdecken beteiligt. Jede Hilfe ist gefragt, denn es werden noch dringend Taschen, Unterwäsche, Männerfreizeitkleidung sowie Männerschuhe und -jacken benötigt.


Mittellange Fassung | 1.417 Zeichen

Die Stadt Ellwangen ist nun seit Frühjahr 2015 die (Übergangs-) Heimat für Flüchtlinge. Die Menschen treffen nur mit wenig persönlichem Besitz ein und sind auf Unterstützung angewiesen. Anstatt der Regelbelegung von etwa 500 Asylbewerber sind zurzeit über 3000 Menschen beherbergt. Es herrscht akute Kleidernot.

Felix Olle, Assistent der Geschäftsleitung des ökologischen Online-Fachhändlers allnatura, hat sich dies zusammen mit seinen Mitarbeitern ans Herz gelegt. Spontan wurde aus diesem Grund eine Sach- und Kleiderspendenaktion für die Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Ellwangen ins Leben gerufen. Hierbei wurden am Freitag, 11. September 2015 direkt zur LEA in Ellwangen insgesamt 36 große Säcke und neun Kisten gebracht. Liebevoll befüllt mit Kleidung, Stofftieren und Spielsachen der Mitarbeiter von allnatura. Das Unternehmen selbst hat sich zusätzlich noch mit 100 Bettdecken beteiligt, mit den Worten von Felix Olle: "Unser Philosophie-Ansatz war es schon immer direkt vor der eigenen Haustür Hilfe anzubieten. Hier konnten wir nicht anders, wie anzupacken und ein Stück Hoffnung zu schenken." Trotz der beachtlichen Spende seitens allnatura, werden aktuell noch dringend Taschen, Unterwäsche, Männerfreizeitkleidung sowie Männerschuhe und -jacken benötigt. Diese Sach- und Kleiderspenden können noch bis Mittwoch, 16. September 2015 in der LEA direkt abgegeben werden, danach im alten Woha in Ellwangen.


Langfassung | 1.963 Zeichen

Die Stadt Ellwangen im Ostalbkreis in Baden-Württemberg ist nun seit Frühjahr 2015 die (Übergangs-) Heimat für Flüchtlinge. Die Menschen treffen nur mit wenig persönlichem Besitz ein, meist nur mit dem was sie am Körper tragen. So sind viele nur mit Sommerkleidung und Badeschlappen ausgestattet. Sie sind auf Unterstützung angewiesen, um den bevorstehenden Winter zu überstehen. Anstatt der Regelbelegung von etwa 500 Asylbewerber sind zurzeit über 3000 Menschen beherbergt. Die Landeserstaufnahmestelle platzt aus allen Nähten. Dort herrscht akute Kleidernot. Dennoch ist das Engagement der Baden-Württemberger enorm. Sie unterstützen wo es nur geht.

Felix Olle, Assistent der Geschäftsleitung des ökologischen Online-Versandhändlers allnatura, der sich mit seiner Familie schon seit vielen Jahren durch ehrenamtliche Tätigkeiten sozial engagiert, hat sich dies zusammen mit seinen Mitarbeitern ans Herz gelegt. Spontan wurde aus diesem Grund eine Sach- und Kleiderspendenaktion für die Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Ellwangen ins Leben gerufen. Hierbei wurden am Freitag, 11. September 2015 direkt zur LEA in Ellwangen insgesamt 36 große Säcke und neun Kisten gebracht. Liebevoll befüllt mit Kleidung, Stofftieren und Spielsachen der Mitarbeiter von allnatura. Das Unternehmen selbst hat sich zusätzlich noch mit 100 Bettdecken beteiligt, mit den Worten von Felix Olle: "Unser Philosophie-Ansatz war es schon immer direkt vor der eigenen Haustür Hilfe anzubieten. Hier konnten wir nicht anders, wie anzupacken und ein Stück Hoffnung zu schenken." Diese Worte bestärken den Leitgedanken, der bei allnatura stets präsent ist.

Trotz der beachtlichen Spende seitens allnatura, werden aktuell noch dringend Taschen, Unterwäsche, Männerfreizeitkleidung sowie Männerschuhe und -jacken benötigt. Diese Sach- und Kleiderspenden können noch bis Mittwoch, 16. September 2015 in der LEA direkt abgegeben werden, danach im alten Woha in Ellwangen. Jede Hilfe ist gefragt.

Bildmaterial


Befüllte Autos mit Spenden Kartons voller Bettdecken Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen

Bildunterschriften

  • Befüllte Autos mit Spenden (Foto: allnatura.de)
  • Kartons voller Bettdecken (Foto: allnatura.de)
  • Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen (Foto: allnatura.de)



©2016 allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG
4.7 von 5 aus 2.150 Shop-Bewertungen
   

Sie haben eine Frage?

Schnelle Hilfe, praktische Tipps und Unterstützung rund um die Uhr finden Sie oft in der Rubrik Häufig gestellte Fragen (FAQ).

Die Antwort auf Ihre Frage war nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte per Kontakt-Formular an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne!